Logo.jpg
   

Französisch

Wahlpflichtfächergruppe IIIa

Schwerpunkt : Französisch

Im Französischunterricht der Realschule  liegt der Schwerpunkt auf dem kommunikativen Aspekt, d.h. Ziel ist es, sich in alltäglichen Gesprächssituationen in der Fremdsprache zu unterhalten. Grammatik und Aussprache sind (im Gegensatz zum Gymnasium) der Kommunikation untergeordnet. Die Schüler sollen kulturelle und sprachliche Besonderheiten der beiden Länder erkennen und vergleichen.

Klett-Verlag Lehrwerk „Tous ensemble“

Wahlpflichtfächerübersicht

          

Schüleraustausch 

Austauschbegegnungen werden für keine andere Fremdsprache so stark gefördert wie das Französische – dank der engen deutsch-französischen Freundschaft.

Seit 1966 besteht ein reger Austausch mit dem Collège unserer Karlstadter Partnerstadt St. Brice in der Bretagne. Alle zwei Jahre besuchen uns im Frühjahr Schüler aus unserer Partnerschule in St. Brice, denen wir unsere Heimat und unser Schulleben näher bringen. Wenige Wochen später brechen wir zum Gegenbesuch in die Bretagne auf und kehren nach erlebnisreichen Tagen zurück, wobei ein zweitägiger Abstecher in die Weltstadt Paris nicht fehlen darf.

Logo Austausch

Frankreich-Austausch im Schuljahr 2016/2017

  • 09. - 16. März 2017: die französichen Austauschschüler besuchen uns ins Karlstadt
  • 11. - 20. Mai 2017: wir besuchen die französichen Austauschschüler in Frankreich

 

Warum Französisch?

In den Klassen 9 und 10 haben die Schüler die Möglichkeit ein internationales Sprachdiplom (DELF Niveau A2 bzw. B1 im Rahmen der Abschlussprüfung) zu erwerben, das weltweit Beachtung findet. Diese erfolgreich abgelegte Prüfung stellt eine entscheidende Zusatzqualifikation dar.

Außerdem bieten Französischkenntnisse (4 Jahre) den Realschülern Zugang zur allgemeinen Hochschulreife über FOS und BOS und erleichtern den Übertritt ans Gymnasium.

 

Französisch öffnet Türen und erweitert den Horizont.

Viele unserer europäischen Nachbarn sprechen französisch. Ob in der Schweiz, in Belgien, in Frankreich oder Luxemburg- überall kann man Kontakte knüpfen. Mehr als eine halbe Million Deutsche arbeiten für französische Unternehmen, etwa 2900 deutsche Firmen haben ihren Sitz in Frankreich und unser Nachbar im Westen ist der erste Handelspartner Deutschlands. (http://www.ahk.de)

Ob Ausbildungsberuf, Praktikum oder Studium: Französisch als zweite Fremdsprache öffnet viele Türen in der europäischen Wirtschaft (http://www.dfjw.org)

Französisch ist der Schlüssel zu einer der interessantesten Kulturen der Welt: Frankreich bietet Kunstgenuss und Gaumenfreuden vom Feinsten und ist nicht zuletzt ein beliebtes Reiseland.

   
© ALLROUNDER